Suchfunktion

01.07.2015

Kehlhof in Neuhausen ob Eck wurde zum Lernort Bauernhof

20 Grund- und Hauptschullehrer-Anwärter haben zum Abschluss ihrer ersten Ausbildungsphase den Kehlhof der Familie Schaz in Neuhausen besichtigt.

Im staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Rottweil stand im Bereich Mensch, Natur, Kultur (MeNuK) das Ganztagesprojekt „Vom Kalb zur Kuh“ für die angehenden Pädagogen aus dem Einzugsgebiet Tuttlingen mit den benachbarten Landkreisen auf dem Stundenplan. Am Vormittag besuchte die Gruppe der Junglehrer unter der Führung der Lehrbeauftragten Alena Schmied das Freilichtmuseum, um sich über die Landwirtschaft von gestern zu informieren, während am Nachmittag die Besichtigung des landwirtschaftlichen Betriebes „Kehlhof“ in Neuhausen auf dem Programm stand. Landwirt Bernd Schaz erklärte die Milchwirtschaft eines modernen landwirtschaftlichen Großbetriebes mit all seinen Vor- und Nachteilen. Begleitend zur Hofbesichtigung gab die Fachfrau für Bewusste Kinderernährung (BeKi) Elke Jung, Informationen, Tipps und Anregungen rund um die bewusste Kinderernährung. Nach dem Rundgang stellte Roswitha Schaz das Projekt „Lernort Bauernhof“ vor. Diese Initiative der Bauern- und Landfrauenverbände im Landkreis Tuttlingen in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsamt und mit finanzieller Unterstützung durch den Landkreis Tuttlingen sollen die Fragen der Schüler zu Lebensmitteln und Landwirtschaft realitätsnah und praxisorientiert beantwortet werden. Die Verknüpfung von Theorie und Praxis bereitet auf den eigenverantwortlichen Unterricht vor. Die Familie Schaz verwöhnte die Teilnehmer mit Kaffee, Kuchen und Eis.

Bild: Alena Schmied (links), Roswitha Schaz (rechts) und Elke Jung (2. von rechts) mit den angehenden Pädagogen beim Projekt Lernort Bauernhof.
Foto: Winfried Rimmele

Fußleiste