Suchfunktion

20.06.2017

Das Seminar auf der IMTA 2017

Internationale Musische Tagung (IMTA) 2017 in Donauseschingen

Am 31.05.2017 fand in Donaueschingen die diesjährige "Internationale Musische Tagung" (IMTA) der Bodenseeanrainerstaaten Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein unter der Organisation des Staatlichen Schulamtes Donaueschingen statt.

Auch der Kreativbereich des SSDL Rottweil GWHRS unter der Leitung der Bereichsleiterin Frau Birgitt Spendler beteiligte sich mit mehreren Mitmachworkshops, Ausstellungen und Videobeiträgen.

Ort des Geschehens war das Museum Art.Plus, malerisch an der Donau gelegen. Der Außenbereich des Museums bot ein prächtiges Ambiente für die Ausstellungen "Schürzenjäger" unter der Leitung von Frau Kerstin Hennig und Frau Alena Schmied, beide Lehrbeauftragte des Faches AuG. Ein weiterer Blickfang stellte die Ausstellung "Seminarretrospektive" unter der Leitung von Herrn Helmut Limburger, Fachleiter Bildende Kunst und Herrn Guido Neudeck, Lehrbeauftragter Bildende Kunst, dar. Beide Ausstellungen zogen zahlreiche Besucher der IMTA an, die viele Fotos der ausgestellten Objekte als Anregung für den eigenen Unterricht schossen.

Die Workshops "Liedeinführung und Liedbegleitung mit den Boomwhackers" von Frau Sybille Adt, Lehrbeauftragte Musik Primarstufe und "Bewegung macht schlau" von Herrn Manuel Jentschek, Lehrbeauftragter Sport, fanden regen Anklang bei den Teilnehmern.

Abgerundet wurden die Beiträge im Außenbereich durch eine Videoshow "Kaleidoskop der Künste", die einen Querschnitt der in den letzten Jahren aufgeführten Vereidigungsfeiern zeigte, in denen Musik, Sport und Kunst fächerverbindend auf höchst kreative Weise verknüpft wurden.

Mit großzügiger Erlaubnis der Kuratorin des Museums, Frau Simone Jung boten Frau Birgitt Spendler, Herr Helmut Limburger und Herr Guido Neudeck verschiedene Kunstworkshops zum Thema "Augen auf - handlungsorientierte Methoden der Werkbetrachtung im Primar - und Sekundarbereich" im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Leidenschaft - Passion" und "Im Fokus: Pierre Soulages" an.

Diese beeindruckend zusammengestellte Ausstellung gab wunderbare Impulse für die Rezeption von Kunstwerken.

Allen Beteiligten machte das Engagement bei der IMTA 2017 große Freude, was der konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Museum Art.Plus, den interessierten Besuchern, der vertrauensvollen Teamarbeit im Kreativbereich und letztendlich auch dem sonnigen Wetter geschuldet war, das bis fast zum Ende der Veranstaltung mitspielte.

Schauen Sie doch in unserer Bildergalerie auf der IMTA 2017 vorbei!

Fußleiste