Service-Navigation

Suchfunktion

15.06.2018

Fachtag Inklusion 2018 am Lehrerseminar (GWHRS) Rottweil

Hochkarätig besetzte Tagung informiert Junglehrkräfte umfassend über Aufgaben und Herausforderungen von Sonderpädagogik und Inklusion

Während das Thema Inklusion in der Bildungspolitik nach wie vor kontrovers diskutiert wird, wurden in der Lehrerausbildung längst vielfältige Schritte unternommen, um die angehenden Lehrkräfte möglichst optimal auf ihre künftigen Aufgaben und die Herausforderungen im Kontext von Sonderpädagogik und Inklusion vorzubereiten.

Das Thema Inklusion ist schwerpunktmäßig an die Ausbildung im Fach Pädagogik angegliedert. Neben Hospitationen in zahlreichen SBBZ (Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren) und in vielen Inklusionsklassen an den Schulen im Einzugsgebiet des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung, daneben auch mit einer Informationsveranstaltung des Staatlichen Schulamtes Donaueschingen, ermöglichte der Fachtag Inklusion nunmehr zum dritten Mal nach 2016 und 2017 einen ganz besonderen Einblick in das anspruchsvolle Thema.

Das Anliegen der federführenden Organisatorinnen der Tagung, Frau SSR'in Martina Kriebel und Frau SSR'in Sieglinde Opinc war daher auch ebenso ambitioniert wie das Thema herausfordernd ist: die ganze Bandbreite der Heterogenität in der Schülerschaft und der damit verbundenen pädagogischen Verantwortung für die Lehrkräfte und Schulen sollte durch die Tagung in den Blick genommen werden.

Frau Kriebel und Frau Opinc können inzwischen auf ein beeindruckendes Netzwerk verweisen, das durch ihre Arbeit in den vergangenen Jahren entstanden ist. Aus diesen vielfältigen kollegialen Verknüpfungen speiste sich denn auch die hochkarätig besetzte Veranstaltung, die durchweg von der Expertise aller Referenten geprägt war. Diese kamen u.a. aus SBBZ, von anderen Seminaren, aus Schulen mit Inklusionsklassen und aus der Schulverwaltung.

Herr Dr. Klaus Ohnacker, stellvertretender Seminarleiter, begrüßte vormittags in seiner Eröffnungsrede im Festsaal des Albertus-Magnus-Gymnasiums Rottweil und erinnerte an eine angelsächsische Definition des Inklusionsbegriffes, der etwa in England als "special needs" – besondere Bedürfnisse – verstanden wird.

"Was die Sonderpädagogik eigentlich ausmacht" war gleich anschließend die Frage, welcher die beiden Lehrbeauftragten des Seminars für Sonderpädagogik Freiburg, Herr Lars Annecke und Herr Manuel Binder in einem Eröffnungsvortrag im Plenum nachgingen. Kurzweilig und eindrücklich zeigten sie in szenischen Momentaufnahmen, wie sich die Arbeit des sonderpädagogischen Dienstes im Schulalltag der künftigen Lehrkräfte wohl häufig gestalten dürfte. Dazu wurde Frau SSR'in Melanie Probst recht spontan mit auf die Bühne gebeten, wodurch der Eindruck eines authentischen Beratungssettings vervollständigt werden konnte.

Durch diesen Input zu Beginn und die dann bis weit in den Nachmittag hinein reichenden zahlreichen Workshops und Referate zu einer Vielzahl von Themen und Fragestellungen konnte das Ziel einer Annäherung an das für manche noch schwer fassbare Thema Inklusion erreicht werden.

Unterstützt durch das Team aller Ausbilderinnen und Ausbilder im Fach Pädagogik dürfen die beiden Organisatorinnen nun auf eine weitere, erfolgreiche wie beeindruckende Veranstaltung zurückblicken, für deren Vorbereitung viele Monate benötigt wurden: fast 200 Lehreranwärter und rund 20 Referenten wurden in ganzen zwei Dutzend Workshops und in 5 unterschiedlichen Örtlichkeiten in Rottweil perfekt gemanaged.

Das Team der Ausbilder im Fach Pädagogik freut sich nun auf die Rückmeldungen und Eindrücke der LA in den kommenden Pädagogikveranstaltungen. Was vor wenigen Jahren noch Neuland war, ist nicht zuletzt durch die heutige Veranstaltung Realität geworden: Inklusion als Thema der Lehrerbildung ist als ein Schwerpunkt unübersehbar präsent geworden.

Einen Überblick über die verschiedenen Referenten und deren Themen finden Sie hier.

Einen bebilderten Eindruck der Fachtagung Inklusion finden Sie in unserer Bildergalerie.



Text und Bilder: Thomas Rajh

Fußleiste