Suchfunktion

07.05.2015

Fortbildung der Pädagogischen Assistentinnen und Assistenten (GS)

Die Teilnehmerinnen treffen sich seit 2010 jährlich zu einer 1,5-tägigen Fortbildungsveranstaltung an unserem Seminar.

Durch die langjährige Zusammenarbeit hat sich zusammen mit den Lehrgangsleiterinnen Martina Kriebel und Birgitt Spendler eine Gemeinschaft gebildet, in der alle intensiv und engagiert arbeiten und in einer sehr angenehmen Atmosphäre sowohl  theoretische als auch praktische Inhalte zu aktuellen bildungspolitischen Themen erfahren. Neben viel Raum für gemeinsamen Erfahrungsaustausch und dem Klären dringender Fragen lag  in diesem Jahr der Schwerpunkt auf dem Bereich der Inklusion .

Folgende Themen wurden näher beleuchtet:

  • Basiswissen: Was ist Inklusion?

Schulgesetzänderung  (Frau Kriebel, SSDL, RW)

  • Der Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot (Herr Dr. Nagel, SSA DS)
  • Vorstellung der ASKO (Arbeitsstelle Kooperation) (Herr Göhl, SSA DS, Eichendorffschule Donaueschingen)
  • Deutsch zum Schulstart (Frau Dr. Dinkelacker)
  • Übungen zur Stressbewältigung bei Kindern (Frau Rösch, Päd. Ass. an der GS Brigachtal)
  • Musik- und Bewegungsspiele (Frau Rucktäschel, SSDL, RW)

Die Pädagogischen Assistentinnen erhielten viele Informationen rund um das Thema Inklusion, vor allem lernten sie wichtige Unterstützungssysteme und Netzwerke kennen. Dabei bereicherten sie die Veranstaltung auch immer wieder mit eigenen Erfahrungen. Die zahlreichen Fragen konnten beantwortet werden.
Nachdem Frau Hertel von der "Frühkindlichen Förderstelle" am SSA DS sich und ihre Tätigkeit vorgestellt hatte, referierte Frau Dr. Dinkelacker zum wichtigen Themenfeld "Frühkindliche Sprachförderung". Dabei gelang ihr eine sehr gute Mischung aus Theorie- und Praxisanteilen. Die Teilnehmerinnen hörten aufmerksam zu und beteiligten sich engagiert bei den praktischen Umsetzungsmöglichkeiten.
Die 1,5 Tage wurden immer wieder aufgelockert durch unterschiedliche Teilnehmeraktivitäten, zum einen im Bereich Musik und Bewegung  und zum anderen durch Ideen zur Stressbewältigung bei Kindern.Am Ende gingen alle mit vielen neuen Eindrücken ins wohlverdiente Wochenende.

Fußleiste